Day 33

Gepostet am

Roman nahm sich spontan für uns frei.
Sightseeing aus erster Hand, ganz persönlich mit dem Motorrad. Der Verkehr hier ist eine Nummer für sich. Mit dem Auto hast du hier verloren. Was mit dem Zweirad 30min geht, dafür braucht ein Auto 2-3h. Die Biker in Moskau haben gelernt damit umzugehen. Es wird an der Rolle gedreht fast wie auf der Rennstrecke und der mit dem schmalsten Lenker gewinnt. Bei mir Zuhause wäre ich bestimmt ganz vorne mit dabei gewesen, aber gegen die Moskauer Biker mach ich bei der Zentimeterarbeit 2. in unserem Fall 3. 😉
Es ist mal eine ganz neue Disziplin. Statt die Stadt zu meiden und an einer kurvigen Bergstraße die Reifen glühen zu lassen, sind die Kurven hier jede Sekunde an einer anderen Stelle. Insgeheim zugeben, es macht schon richtig Spaß aber es ist halt auch nicht ganz ungefährlich. Die Polizei interessiert es im Übrigen überhaupt nicht.
Die ganze Stadt ist unverständlicherweise eine Baustelle. Der allgemeine Zustand ist hervorragend. Die Straßen werden sogar gewaschen!
Die Baustellen sind hier wohl ein Dauerzustand. Wenn man den Straßenarbeitern beim rumstehen zuschaut ist das auch nicht verwunderlich. Östlich des Landes wäre es sehr viel nötiger was zu tun. Abends lernten wir Dimitri kennen, er schmeißt das Honky Tonk. Eine geniale Kneipe und einer der Treffpunkte für Biker hier. Gulasch aus dem Brotlaib und ein klasse Himbeer-Ingwer-Punsch. Nach 12h und rund 100km durch die Stadt, verbrachten wir die Nacht bei Roman und seiner Familie. Wir sind überwältigt von der Gastfreundschaft. Vielen, vielen Dank!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Day 33

    Thilo Beuscher sagte:
    Juli 12, 2016 um 8:38 am

    Servus Martin,
    vergangenes Wochenende hat man mir diese Seite zugetragen und ich bin begeistert von Eurem Projekt und Eurer täglichen Berichterstattung, die (leider erst) von heute an täglich verfolgt wird.
    Und wie man aus den Berichten raus lesen kann, ist nicht die Natur der Feind sondern der Mensch (siehe Zoll, Papiere, Gesetze, Bürokram >>> Mensch) 😉

    Ich wünsche Euch beiden weiterhin Gute Fahrt und kommt wieder heil im Hegau an.

    Viele Grüße aus der „legendären“ Endurogang

    Thilo B.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s