Day 31

Gepostet am

Larissa zauberte uns ein leckeres Frühstück. An für sich hatten wir schönes Wetter mit kleinen Wölkchen bei angenehmer Temperatur. Allerdings zogen 3 kurze Schauer durch. Statt Regenkombi entschieden wir uns für Pausen. Der Regen kam immer genau zur richtigen Zeit. Nach 250km, der erste Regen, in der Stadt Nizhniy Novgorod (Нижний Новгород). Ein Mülleimerhäuschen spendete hervorragenden Schutz. Das Haus daneben wäre in Deutschland allenfalls für Proberäume geeignet, hier ist es voll bewohnt. Ich legte meine Plane aus und machte ein kleines Nickerchen. Es ging nicht lange da bekam ich Besuch: „Russky?“ „No I’m Nemezky.“ „Tea? Wait 5min.“ Schwub und wir bekamen ein ganz lecker belegtes Sandwich und Tee. Der Mog in dem der Tee war wollte er nicht zurück: „This is a Gift, goodbye.“
Martin fand in der Zwischenzeit eine Möglichkeit den MASH`s einen Service zu gönnen. Mach 8000km Strapazen haben Sie den auch verdient. Ölwechsel, neue Luftfilter in der Werkstatt an der Straße. Obwohl wir den Hof recht mit Öl verklecker haben, wollte der Besitzer Oleck trotz mehrfachem Nachfragen kein Geld. Die wo anders gekauften 4l Öl haben uns 8€ gekostet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s