Day 22

Gepostet am Aktualisiert am

Wodka am Morgen und Wodka am Abend. Die Jungs am Nachbartisch konnten es nicht sehen, dass wir allein am Tisch saßen, packten ihre Sachen und setzen sich zu uns. Nach dem üblichen „Hand und Fuß Smalltalk“ wurde der Wodka ausgepackt. Es hieß:“ In Russland trink man 3“. Wir bremsten nach dem 2. Kurzen. Einer meinte, Fahren mit Alkohol sei kein Problem, er sei heut die Polizei. Am liebsten hätten sie sich noch mit uns abends verabredet. Da unser Ziel allerdings in der anderen Richtung lag, wurde nix daraus. Sie ließen uns noch Bier da und verabschiedeten sich.
Am Abend fanden wir wieder neuen Anschluss. Baggerfahrer Dimon, seine Frau Natascha und ihre beiden Kinder campierten nebenan am gleichen Fluss. Wieder gab es Wodka, Fleisch, Brot und Altbier. Noch ein toller Abend in netter Gesellschaft. Man, wir müssen Russisch lernen! An das typische Freizeitprogamm hier kann man sich gewöhnen. Man packt seine Sachen, fährt an einen schönen Ort und gut. Wildcampen, Fischen, Feuerle machen alles ganz legal und kostenlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s